FERMATE. Fotoausstellung im Fremdenhaus

Fermate. Im November 2020 wurde es still. In Theatern, in Museen, auf großen und kleinen Bühnen.
Mit ihrer Kamera hat die Dessauer Fotografin Juliane Naumann den verstummten Künstlern und Kulturschaffenden eine Stimme zu gegeben. Ihre Portraits zeigen eindringlich das Vermissen aber auch die Hingabe zur Kunst.
Die 35 intensive Schwarzweiß-Fotografien werden nun gemeinsam mit den Zitaten der portraitierten Dessauer Kunstschaffenden auf überlebensgroßen Bannern im Fremdenhaus der Anhaltischen Gemäldegalerie präsentiert.
Auch wenn zur Zeit der Ausstellungen der akute Lockdown vorbei ist, so bleiben die stillen Monate in unserem kulturellen Gedächtnis haften. Die Fotografien der Fermate-Serie verdeutlichen die Bedeutung von Kunst für unsere Menschlichkeit und unsere Identität.

Vernissage: 31.7.2021 17 Uhr mit Musik von Free Elements
Ausstellung vom 1.8 – 12.9.2021
Donnerstag – Sonntag,  12 – 17 Uhr
Eintritt: frei

Fremdenhaus der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau
Am Georgengarten 18
06846 Dessau-Roßlau (auf Karte anzeigen)

Weitere Informationen und Anmeldung für Vernissage:
gemaeldegalerie[at]dessau-rosslau.de  /  Tel.: 0340-6612600
www.julianenaumannphotography.de